Shiatsu für Schwangere und Wöchnerinnen

Eine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Lebensphase im Leben einer Frau.
Als diplomierte Hebamme ist es mir ein besonderes Anliegen Frauen vor der Geburt und in den ersten Monaten nach der Geburt, nach einem Abort oder nach einer glücklosen Schwangerschaft zu begleiten und mit Shiatsu energetisch zu unterstützen.

Wie wirkt Shiatsu während und nach der Schwangerschaft?

Die Shiatsu-Behandlung wirkt entspannend, nährend und wohltuend für die Mutter und somit auch für das Kind. Sie bietet eine wunderbare Möglichkeit sich körperlich und emotional auf das Kind einzustimmen und gleichzeitig auch gut im eigenen Körper und bei sich selbst zu sein.
Die Behandlung kann bei Schwangerschaftsbeschwerden Erleichterung verschaffen wie z.B. bei Uebelkeit, Rücken- und Nackenbeschwerden, Engegefühl in Bauch und Becken, Wasseransammlung, Müdigkeit und emotionaler Unausgeglichenheit. Zudem unterstützt Shiatsu das körpereigene Urvertrauen und hilft Ängste abzubauen. Shiatsu fördert die optimale Lage des Kindes vor der Geburt.
Falls der Geburtstermin überschritten ist, kann eine Shiatsu-Behandlung geburtseinleitend wirken.
Nach der Geburt unterstützt eine Shiatsu-Behandlung die Erholung, regt die Milchbildung an, wirkt postnatalen Depressionen entgegen und fördert das energetische Gleichgewicht der Wöchnerin.

Ergänzend zu Shiatsu begleite und unterstütze ich Sie als Hebamme und IBP-Coach gerne bei anstehenden Veränderungen.

Kosten:
60 Minuten Fr. 120.—
EMR- und ASCA-Anerkennung:
Bitte klären Sie vorgängig die Höhe der Rückvergütung für Alternativ-Therapie bei Ihrer Krankenkasse ab.